Saisonbericht 2017 Herren

Mit einem deutlichen 7-2 im ersten Spiel gegen den TC Kirrlach starteten die Herren I erfolgreich in die Sommersaison 2017. Die Maschine lief zum Auftakt wie geschmiert und vieles erinnerte an die vorvergangene Saison: Dennis erwies sich wieder als starke Nummer 1, Michi siegte „like-a-boss“ im Matchtiebreak und Chris prügelte seine Aufschläge mit gewohnter Brachialität in die gegnerische Hälfte, das manch neutralem Zuschauer Angst und Bange werden konnte. Neben der Stammmannschaft des Vorjahres kamen im ersten Spiel Lukas und Dustin zum Einsatz, die sich nahtlos mit überzeugenden Leistungen in das Team einfügten.

Nach dem Auftaktspiel im Mai hatten wir einige Wochen spielfrei. Diese nutzten wir, um an körperlicher und mentaler Form zu feilen und unseren Teamgeist im Rahmen eines Trainingslagers mithilfe von Lieferpizza und Kaltgetränken zu entfesseln.

Dies zahlte sich dann auch prompt im zweiten Spiel aus, in dem der MTV Karlsruhe bei uns weilte und in welchem es eng zugehen sollte. Starke Leistungen im Einzel, u.a. von Max gegen einen wegen seiner sportiven Statur von einem Zuschauer als „Zehnkämpfer“ bezeichneten Gegner, brachten uns mit 4-2 in Führung. Den Karlsruhern gelang durch zwei äußerst knappe Siege im Doppel zwischenzeitlich jedoch der Ausgleich und somit hing alles von unserem Zweierdoppel ab, das an diesem Tag Dennis und Dustin bildeten. Die beiden zeigten sich in dieser brenzligen Situation unbeeindruckt und holten nervenstark durch ein 10-8 im Matchtiebreak den entscheidenden 5. Punkt, was uns weiter alle Möglichkeiten für die noch junge Saison offenhielt.

Im dritten Spiel gegen den TC Elchesheim-Illingen kehrten Veit und Sebastian in die Mannschaft zurück. Die beiden Routiniers konnten Einzel und gemeinsames Doppel gewinnen und verblüfften nicht zuletzt durch ihre gewiefte Doppel-Taktik. An diesem Tag in der Rheinebene fand das gesamte Team seine gewohnte Doppelstärke wieder, was sich in drei Siegen niederschlug. Mit der maximalen Punktausbeute aus drei Spielen trafen wir auf den ebenfalls ungeschlagenen KIT SC. Leider mussten wir uns an einem gebrauchten Tag den Karlsruhern geschlagen geben. Um es im aktuellen Fußballerjargon zu sagen: Uns fehlte an diesem Tag einfach das nötige Spielglück. Damit mussten wir uns leider von einem möglichen Aufstieg in die Bezirksliga fast schon verabschieden, welcher in aller Regel nur mit einer blütenweißen Weste möglich ist. Mit Jan und Matze konnten wir in den beiden folgenden Spielen beim Ski-Club Ettlingen und Rauentaler TC noch einmal weitere Trümpfe aufbieten. Die Jungs überzeugten auf dem Platz und brachten auch eine große Portion Teamspirit mit ein. Am Ende belegten wir einen dritten Platz, mit dem wir unterm Strich nicht unzufrieden sein mussten, der uns jedoch für die Sommersaison 2018 Lust auf ein noch erfolgreicheres Abschneiden macht.

Unsere Sponsoren